Fahrrad vs Auto

Fakten übers Fahrrad:
Es gibt schon seit über 200 Jahren das Fahrrad. In Deutschland gibt es 73.000.000 Fahrräder, was auch verständlich ist da 97 % aller deutschen Fahrradfahren können. Fahrradfahren auf Kurzstrecken spart 340 kg CO2. Das Fahrradfahren kann man schon als Kleinkind lernen.
 Fakten übers Auto:
Es befinden sich 1 Milliarde Autos auf der Welt. Etwa 80 % eines Autos ist recycelbar. In modernen Autos stecken 5-7 kg Naturfaserwerkstoffe. In Deutschland kann man das Autofahren erst ab 18 Jahren lernen und in manchen anderen Ländern schon mit 16 aber nur mit Begleitung.
 
 Vorteile/Nachteile Fahrrad:
–       Vorteil: es ist sehr Umweltfreundlich
–       Vorteil: Fahrradfahren hält gesund
–       Vorteil: man verbraucht kein Benzin
–       Vorteil: Brauch kein „extra“ Geld
–       Nachteil: es passieren schneller Unfälle
Vorteile/Nachteile Auto
          Nachteil: es ist sehr Umweltschädlich      
          Vorteil: ist sehr flexibel
          Vorteil: man kommt schneller voran
          Nachteil: es verbraucht viel Benzin was wiederum viel Geld kostet
          Nachteil: es kostet viel Geld
          Nachteil: ob es fährt oder steht kostet es Geld
 

 Was ist nun besser Fahrrad oder Auto?
Das Fahrrad, da das Fahrrad nicht die Umwelt kaputtmachen kann. Es kann auch jedes Kind lernen, nicht so wie das Auto fahren, das kann man nur ab 18 Jahren lernen. Außerdem hält es fit, was gut für unsere Gesundheit ist. Fahrräder nehmen auch kaum Platz weg, nicht so wie Autos, die viel Platz wegnehmen, und man kann Fahrräder leichter transportieren. Jeder kann das Fahrrad reparieren (wenn, man es gelernt hat). Mit dem Fahrrad ist man schneller, als wenn man mit dem Auto im Stau steht.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert